Berufs- und Schulpraktika

Stundenpläne der Klassen 9

  1. Termine
  2. Formulare für Schüler der Franz-Dinnendahl-Realschule
  3. Informationen zum Schüler-Betriebspraktikum
  4. Informationen zum Schulpraktikum
  5. Links zum Thema

1. Termine

(Stand 18.09.2013)

Das nächste Betriebspraktikum der Klassen 9 findet in der Zeit vom
27.01.2014 bis 14.02.2014
statt.

Die Einverständniserklärungen der Eltern müssen  bis zum
17.10.2013
bei den Klassensprechern abgegeben werden!

Die Rückantworten der Betriebe müssen bis zum
16.12.2013
bei den Klassensprechern abgegeben werden!

Der letzte Abgabetermin für die Mappen zu diesem Praktikum ist
Freitag, der 14. März 2014.

nach oben


2. Formulare für Schüler der Franz-Dinnendahl-Realschule

Die folgenden Formulare müssen von den Betrieben oder von den Eltern ausgefüllt und spätestens zum oben angegebenen Zeitpunkt wieder zurückgegeben werden.

Klassen 9
Jan./Feb. 2014
2.1 Einverständniserklärung der Eltern erziehungsberechtigte.doc erziehungsberechtigte.pdf
2.2 Rückantwort / Bestätigung der Betriebe an die Schule rueckantwort.doc rueckantwort.pdf

Die folgenden Formulare werden von den Schülern zur Erstellung der Mappe unbedingt benötigt.

Klassen 9
Jan./Feb. 2014
2.3 Leitlinien zur Erstellung der Praktikumsmappe

mappe-erstellanleitung.doc mappe-erstellanleitung.pdf

2.4 Leitlinien zur Beurteilung der Praktikumsmappe

mappe-beurteilung.doc mappe-beurteilung.pdf

Die folgenden Formulare bieten zusätzliche Infos für Schüler, Eltern und/oder Betriebe

Klassen 9
Jan./Feb. 2014
2.5 Verhaltensregeln im Praktikum - für Schüler schuelerverhalten.doc schuelerverhalten.pdf
2.6 Handreichungen für die Betriebe betriebeverhalten.doc betriebeverhalten.pdf
2.7 Merkblatt und grundsätzliche Informationen für Lehrer, Schüler und Betriebe

merkblatt.doc merkblatt.pdf

2.8 Dokumentenvorlage für die Praktikumsmappe mit eingestellter Formatierung (Ränder, Zeilenabstand, Schriftart)

Dokumentvorlage Praktikumsmappe

nach oben


3. Informationen zum Schüler-Betriebspraktikum

Warum ein Schülerpraktikum?

Ein Praktikum während der Schulzeit kann für den späteren Berufsweg Vorteile bringen. Wer schon einmal in einem Unternehmen praktisch gearbeitet hat, findet eher seinen Wunschberuf; darüber hinaus steigen die Chancen bei der Lehrstellensuche. Und die Betriebe sind in den meisten Fällen offen für Praktikanten. Aus diesen Gründen ist die Durchführung von Betriebspraktika an Haupt-, Gesamt- und Realschulen schon lange ein wichtiger Bestandteil des Schullebens der Klassen 9 und 10. Zunehmend organisieren auch Gymnasien Praktika für ihre Schüler der Sekundarstufe 1 und später auch für die Sekundarstufe 2. Die Schüler sollen dabei erste Einblicke in die Berufs- und Arbeitswelt erhalten. Dabei kommt es unweigerlich zu Abgleichen zwischen den ersten Vorstellungen über die Arbeitsweisen in einem Beruf oder Arbeitsfeld und den tatsächlichen Gegebenheiten. Dies kennen zu lernen und daraus Konsequenzen für das eigene Handeln und Planen zu ziehen ist eine wichtige Zielsetzung von Betriebspraktika. Darüber hinaus können besonders positive Erfahrungen während des Praktikums motivierend für das weitere schulische Lernen sein, da die Schüler nun wissen, wofür sie sich anstrengen.

Vorbereitungen

Im Rahmen des Politik- und Deutschunterrichts werden die Schüler schon ab Klasse 8 mit Themen aus der Arbeitswelt konfrontiert (siehe auch Infos zur „Berufswahlvorbereitung“ an der Franz-Dinnendahl-Realschule). Beide Fächer übernehmen auch die Aufgabe, auf das Praktikum vorzubreiten. Dazu gehören sowohl rechtliche Aspekte (z.B. „Wie viele Stunden darf oder muss ich jeden Tag arbeiten?“) als auch soziale Aspekte (z.B. „Wie benehme ich mich in einem Vorstellungsgespräch?“) wie auch formale Aspekte (z.B. „Was soll ich in meine Praktikumsmappe schreiben?“).

Auch wenn es sich bei einem Praktikum um eine Schulveranstaltung handelt, werden die Eltern zusätzlich informiert und um ihr Einverständnis zur Teilnahme ihres Kindes gebeten. Die Schüler bewerben sich selbstständig um einen geeigneten Praktikumsplatz. Die Praktikumsstellen sollten nach Möglichkeit höchstens 25km vom Wohnort der Schüler entfernt sein. In begründeten Ausnahmefällen können Betriebe auch außerhalb dieses Bereiches gewählt werden. Fahrkosten, die für die Fahrten zwischen elterlicher Wohnung und Praktikumsplatz anfallen, werden, wenn sie sich zwischen 3,5km und 25km Entfernung befinden von der Stadt Essen übernommen. Die Schüler arbeiten ganztägig nach den jeweils üblichen Arbeitszeiten der Betriebe. Jeder Schüler wird im Laufe der drei Wochen seines Praktikums mindestens einmal von einem Lehrer besucht. Der Lehrer hat die Aufgabe, den Schüler vor Ort zu unterstützen und gegebenenfalls zwischen ihm und dem Betrieb zu vermitteln. Jeder Schüler muss sich aufgrund der Arbeitszeiten im Betrieb um Buspläne oder Mitfahrgelegenheiten selbst kümmern. Die Schüler sind im Rahmen der Schülerunfallversicherung abgesichert.

Auswertungsphase

Jeder Schüler fertigt zu diesem Praktikum eine Mappe an, die von dem zugeteilten Lehrer benotet wird. Die Note erscheint als gesonderte Note auf dem folgenden Zeugnis. Zur Anfertigung der Mappe gibt es klar formulierte Anleitungen und Bewertungsmaßstäbe, die jedem Schüler schon in der Vorbereitungsphase zugänglich gemacht werden.

nach oben


4. Informationen zum Schulpraktikum

Im Rahmen der zweiten Praktikumsphase (Jg. 10 / vor den Herbstferien) haben Schülerinnen und Schüler, die beabsichtigen, nach der Fachoberschulreife (FOS) die Oberstufe des Gymnasiums oder der Gesamtschule zu besuchen, die Möglichkeit, in der zweiten Woche des Praktikums für zwei Tage den Unterricht am Gymnasium zu besuchen.

In Zusammenarbeit mit dem Gymnasium an der Wolfskuhle wurde die Vereinbarung getroffen, dass die Schülerinnen und Schüler am ersten Tag im Jahrgang 10 hospitieren und mitarbeiten, um eventuelle Unterschiede in den Leistungsanforderungen gegenüber der Realschule zu erkennen und ihren eigenen Leistungsstand einordnen zu können.

Am zweiten Tag des Schulpraktikums besuchen die Schülerinnen und Schüler den Unterricht der Jahrgangsstufe 11. Dies ermöglicht ihnen einen Einblick in die Anforderungen, die sie erwarten, wenn sie in die gymnasiale Oberstufe überwechseln.

Die Erfahrungen der Schülerinnen und Schüler, die bisher das Schulpraktikum absolviert haben, sind sehr positiv. Die Entscheidungsfindung, im Anschluss an die Fachoberschulreife die Allgemeine Hochschulreife am Gymnasium oder an der Gesamtschule anzustreben, wurde ihnen wesentlich erleichtert.

nach oben


5. Links zum Thema

Nützliche Informationen zum Thema „Betriebspraktikum“ sind auf den folgenden Internetseiten positiv aufbereitet:

Dieser Link führt zu einem externen Angebot, für dessen Inhalt wir nicht haftbar sind. http://www.schulbank.de Publikationen - Berufswahl/Praktikum
Dieser Link führt zu einem externen Angebot, für dessen Inhalt wir nicht haftbar sind. http://www.schulrecht-sh.de „Betriebspraktikum“ in der alphabetischen Suche im linken Frame
Dieser Link führt zu einem externen Angebot, für dessen Inhalt wir nicht haftbar sind. http://www.handwerk-nrw.de Veröffentlichungen - Downloads - Praktika in Betrieben...
Die hier genannten PDF-Datei enthält gute zusammengefasste Informationen zum Thema und stammt von den Seiten des westdeutschen Handwerkskammertages.

Schulhomepages zum Betriebspraktikum

Dieser Link führt zu einem externen Angebot, für dessen Inhalt wir nicht haftbar sind. http://rs-ahrweiler.bildung-rp.de Allgemeines - Betriebspraktikum
Dieser Link führt zu einem externen Angebot, für dessen Inhalt wir nicht haftbar sind. http://www.rsenger.de Willkommen - Berufsplanung

Empfehlenswert - Auslandspraktika für Essener Schüler

Dieser Link führt zu einem externen Angebot, für dessen Inhalt wir nicht haftbar sind. http://www.krupp-stiftung.de Programme/Richtlinien - Alfried Krupp-Schülerstipendien für Betriebspraktika im Ausland
Dieser Link führt zu einem externen Angebot, für dessen Inhalt wir nicht haftbar sind. http://www.schulen-und-wirtschaft.de Wettbewerbe - Betriebspraktikum für Schüler im Ausland
 

Sollte einer des Links nicht mehr aktuell sein, wäre eine wünschenswert.

nach oben

Franz-Dinnendahl-Realschule, Schönscheidtstr. 174, 45307 Essen

© Franz-Dinnendahl-Realschule, Schönscheidtstr. 174, 45307 Essen